Wohnzimmer


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hineinspaziert – mitten in die 60er Jahre. So sollte idealerweise die Reaktion auf ein schönes Retro Wohnzimmer ausfallen. Eine vielfältige Auswahl an schönen Retro Einrichtungsgegenständen macht es heute leicht, das eigene Wohnzimmer zur Zeitmaschine umzufunktionieren.

Wer von der heutigen IKEA-Banalität oder dem nichtssagenden Minimalismus genervt ist, kann sich ein Retro Wohnzimmer ganz nach Wunsch zusammenstellen:

  • Retro Möbel aus den 60er Jahren im Space Age-Stil
  • Knallbunte Tapeten, Teppiche und Möbel aus den 70er Jahren
  • Psychedelische Farben und Formen der Flower Power Zeit
  • Chrom und Leder aus den 50er Jahren
  • Vintage-Stil des frühen 20.jahrhunderts mit viel Weiß, Pastell und Messing

Wichtig ist bei der Einrichtung nur, dass das Retro Wohnzimmer im Stil einer bestimmten Epoche eingerichtet wird – im Zweifelsfalle Mutti fragen, die sich noch erinnert, ob es in den 70er Jahren schon Telefone mit Tasten gab oder nicht. Wer die Jahrzehnte durcheinanderwirbelt, schafft damit höchstens ein Gefühl von „Gewollt, aber nicht gekonnt“.
Wer nicht gleich neu tapezieren will, kann stattdessen Retro Bilder an die Wände hängen, zum Beispiel Pop Art aus den 60er und 70er Jahre oder alte Retro Kinoplakate und Konzertposter. Bei der Technik lässt sich gut schummeln, zum Beispiel mit einem schönen Retro Radio, in dem sich eine Docking Station für das iPhone versteckt, die für moderne Musik in Digitalqualität sorgt.
Schöne Akzente im Retro Wohnzimmer setzen auch einzelne Möbelstücke wie ein Retro Couchtisch in Nierenform oder ein flauschiger Flokati-Teppich, wie er in den 70er Jahren in jeder Wohnung zu finden war.

© Copyright Retroshopping