Retro Jogginganzug


Wenn heute von Retro Jogginganzug die Rede ist, sind meistens sind die schlank geschnittenen Jogginganzüge der 70er Jahre gemeint. Als Retro Trainingsanzug sind diese heute wieder überall erhältlich und heben sich mit ihrem nüchternen Design von den späteren Jogginganzügen mit ihren knalligen Farben, bunten Mustern und breiten Aufschriften wohltuend ab.

Hier alle Retro Jogginganzüge ansehen

Der klassische Retro Jogginganzug von adidas kommt beispielsweise immer zweifarbig daher – in einer Grundfarbe und mit den drei Streifen in einer anderen Farbe. Die Jacken sind immer mit Faltkragen gestaltet und mit eng anliegenden Bündchen an den Handgelenken. Beliebte Farbkombinationen bei echten Retro Trainingsanzügen sind zum Beispiel:

  • Königsblau mit weißen Streifen
  • Knallrot mit weißen Streifen
  • Grasgrün mit gelben Streifen (oder umgekehrt)
  • Schwarz-weiß in beiden Richtungen oder auch kombiniert, d.h. weiße Hose mit schwarzen Streifen  zu weißer Jacke mit schwarzen Streifen.

Auch andere Firmen haben Retro Jogginganzüge auf den Markt gebracht, die sich an früheren Modellen orientieren, aber mit neuesten Materialen verarbeitet wurden, die Schweiß abweisend und Temperatur regelnd wirken.

Als Retro Jogginganzug werden übrigens häufig auch die Windbreaker der 80er Jahre verkauft, die in knallbunten Mustern, weiten Schnitten und schimmernder Ballonseide daherkamen. Wer nicht gerade den Besuch einer 80er Jahre-Retro-Party plant, sollte von dieser Art Retro Trainingsanzug im Moment die Finger lassen – was damals schon als Modesünde galt, ist heute mit zunehmendem Alter auch nicht besser geworden.

© Copyright Retroshopping